KI Schule

Teilnahmekurs mit Abschlusszertifikat

KI im Berufsalltag

Für eine gute und produktive Zusammenarbeit mit Maschinen müssen wir diese besser verstehen und in diesem Zusammenhang verschiedene Fragen stellen und beantworten. Mit einem verbesserten Wissen zur Funktionsweise aktueller Systeme können wir bessere Ergebnisse erzeugen oder erzeugte Ergebnisse besser einordnen.

Was genau ist KI und wie funktioniert diese? Wo liegen Stärken und Schwächen dieser Systeme?

Wie kann ich KI in meinem Berufsalltag nutzen und worauf sollte ich dabei achten?

Zusammenfassung

Inhalt der Weiterbildung

  • Was bedeutet KI? – Bedeutung, grundlegende Funktionsweisen und typische Anwendungsfelder
  • Kurzüberblick Arbeit 4.0 – welche Trends sind absehbar und wie wird sich unsere heute gewohnte Arbeitsweise absehbar verändern?
  • Wie der Computer vom Werkzeug zur Kolle:gin wird:  Einsatz von KI & Co im Berufsalltag
  • KI-Systeme besser verstehen: Was passiert eigentlich, wenn Maschinen raten?
  • Chancen und Risiken von KI
  • Plausibilitätsprüfung: Wie können wir die Qualität maschinengenerierter Ergebnisse einordnen?
  • Befehle für gute Ergebnisse:
    • Tipps und Tricks für gute Prompts
    • Bessere Prompts erstellen rückwärts gedacht: Wie wir mit Reverse Prompting besser erkennen können, welche Befehle die Maschine braucht.
    • Tool Entdeckungsreise und verschiedene praktische Übungen

Ihre Dozenten

Prof. Dr. Benedikt Latos

Aktuelle Position:

  • Professor für Produktionswirtschaft (Production Management) an der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe
  • Mitglied in der Forschungsgruppe “Data-Driven Business” des Fraunhofer IOSB-INA und des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der TH OWL

 

Ausbildung und Berufserfahrung:

  • Expert Operational Excellence & Koordinator des lokalen Produktionssystems in einem Werk bei einem Hersteller von weißer Ware
  • Promotion am Institute of Industrial Engineering and Ergonomics (Arbeitswissenschaft) an der RWTH Aachen University
  • Studium des Wirtschaftsingenieurwesens Fachrichtung Maschinenbau, Vertiefung Produktionstechnik an der RWTH Aachen University

 

Forschungs- und Beratungsschwerpunkte:

  • Digitale Transformation in der Produktion
  • Fabrik- und Montageplanung
  • Shopfloor Management
  • Digital Twin
  • Transformation der Arbeit durch Digitalisierung
  • Datenbasierte Wertschöpfungsmodelle
  • Circular Economy

Steffen Wulf

Auf Basis von ca. 15 Jahren Erfahrung als Experte und Inhouse-Consultant in der Industrie bietet Steffen Wulf (Dipl-oec.) Projektmanagement, Beratung und Training zur Digitalen Transformation an. Er verfolgt dabei einen ganzheitlichen Ansatz, der neben den Prozessen und Technologien, immer auch die Menschen und die Unternehmenskultur in den Fokus rückt. Er ist überzeugt, dass es so am Besten gelingt, nachhaltige Erfolge zu etablieren und eine erfolgreiche Digitale Transformation zu gestalten.

Schwerpunkte:

  • Moderne Fabriken | Smart Factory | Industrie 4.0
  • Moderne Prozesse | Digital Excellence | Lean | Process Excellence
  • Modernes Arbeiten | Arbeit 4.0 | MS365 | KI | Prozessautomation
  • Modernes Lernen | Digital Fitness | Digital Learning

Erfahrung:

  • Fabrikplanung und Smart Factory Initiativen
  • Lean Production und Lean Administration
  • Software- und Prozessoptimierungsprojekte
  • Veränderungskampagnen und -initiativen
  • Trainingsprogramme, IT-Training und e-learning

Simon Eilers

Berufserfahrung:

  • Manager Smart Office Miele & Cie. KG
  • KVP-Koordinator Miele & Cie. KG
  • Prozessberater Miele & Cie. KG
  • Ideenmanager in der Automobilindustrie

 

Aus- und Weiterbildung:

  • Diplom Wirtschaftsingenieur (FH)
  • Change Manager
  • Train the Trainer

Schwerpunkte:

  • Facilitator, Moderator und Trainer
  • Methodenkompetenz von KVP über Design Thinking bis Agile/Scrum
  • Smart Collaboration und Change
  • Lean in Produktion und Administration
  • Arbeit 4,0 und digitale Transformation

Informationen zu Ihrer Weiterbildung

KI im Berufsalltag - KI-Systeme besser verstehen und souverän einsetzen KI – Chancen und Risiken

Dozierende

Die Weiterbildung wird von Prof. Dr. Benedikt Latos, Steffen Wulf und Simon Eilers gehalten.

Zielgruppe

Prozessberater:innen; Prozessoptimierer:innen; Prozessgestalter:innen,  Prozessmitarbeitende; Lean- und QM Spezialisten und Fach- und Führungskräfte, die einen Einblick in aktuelle Möglichkeiten und Herausforderungen bei dem Einsatz von KI Systemen erhalten wollen.

Termine

Insgesamt hat die Weiterbildung einen Umfang von 16 Stunden und findet als Wochenendkurs statt.

 

Termine:

07. bis 09. Juni 2024

10. bis 12. Januar 2025

06. bis 08. Juni 2025

12. bis 14. Dezember 2025

Kursort

Die Weiterbildung findet je anch Absprache Online und am Innovation Campus Lemgo statt.

Abschluss

Diese Weiterbildung ist ein Teilnahmekurs mit Abschlusszertifikat.

Teilnahmekurs mit Zertifikat

KI im Berufsalltag – KI-Systeme besser verstehen und souverän einsetzen KI – Chancen und Risiken

990,00 

inkl. 19% MwSt.

Enthält 19% MwSt.
Termininformation

16 UStd.

 

Termine:

07. bis 09. Juni 2024

10. bis 12. Januar 2025

06. bis 08. Juni 2025

12. bis 14. Dezember 2025

Veranstaltungsort

Online / Innovation Campus Lemgo

max. Teilnehmer/-innen

Maximal 24 Teilnehmende

Es sind noch Plätze frei.